top of page
öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Schloss & Teich 1.jpg

Ausstellungen und Schloss Café Wyl

Die Daten, an welcher die Ausstellung und das Schloss Café geöffnet sind, werden laufend aktualisiert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ab 04. April bis 31. Oktober 2024*

Mittwoch bis Sonntag von 13:00 – 17:00 Uhr

 

*Bei Anlässen bleibt das Schloss an folgenden Daten geschlossen:
08.-09. Juni // 21. Juni // 5. Juli // 19. Juli // 
27. Juli // 02. August // 21. August

23. August // 25. August // 06. September // 21. September // 26.-27. September // 24. Oktober  

Eintrittspreise Schlossbesichtigung und Ausstellung

Erwachsene CHF 10.00

AHV / Studenten CHF 8.00

6-16 Jahre CHF 5.00

Kinder unter 7 Jahren gratis

Kriegsmobilisation - Paolo.jpg

PAOLO: die Wiederentdeckung eines beinahe vergessenen Malers

Am 8. April 1894 erblickte Paul Jakob Müller in Bern das Licht der Welt. Er erlernte den Beruf des Uhrmachers, doch seine Leidenschaft gehörte der Malerei. Erst mit 43 Jahren wagte er es, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Dank eines Stipendiums der Stadt Bern lebte er von 1937 bis 1939 in Paris und studierte an der «Académie de la Grande Chaumière». In Paris fand Paolo ein Sujet, das ihn beschäftigte: die Clochards. Hinzu kamen andere Menschen am Rande der Gesellschaft. Er malte sie immer wieder. Sein sozialkritisches Engagement bildet einen Grundzug in seinem Schaffen. Viele Werke der Ausstellung beziehen sich zur Hauptsache auf die Darstellung von Menschen in ihrem sozialen Umfeld. Ein Rundgang durch seine Werke ist ein besonderes Erlebnis. Beim Betrachten wird man aufgerüttelt, doch gleichzeitig spürt man auch die Schönheiten unserer Erde.

*Fünf Werke werden freundlicherweise von der Gemeinde Bremgarten, Paolos letzter Wohngemeinde, zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle danken wir Gemeindepräsident Andreas Schwab, dem Gemeinderat sowie Gemeindeverwalter Peter Bangerter für ihre freundliche und unbürokratische Unterstützung!

KIT_6368-Edit.jpg

Kunst und Waffen im Turm

​Die Steinmann-Stiftung präsentiert eine neue Ausstellung kombiniert mit einer Bildersammlung von Ted Scapa und eine Waffenausstellung. Diese deckt mit 136 Ausstellungsstücken die Hand- und Faustfeuerwaffen der Eidgenossenschaft seit 1842. Dazu sind 44 weitere historische Feuer- und Stichwaffen in den oberen Stockwerken des Schlosses neben den Werken von Scapa zu sehen.

Alte Pläne und Ansichten von Schloss Wyl 1676–1924

Die Ausstellung beinhaltet sämtliche verfügbaren

Bilder und Pläne aus verschiedensten Quellen (Staatsarchiv, Denkmalpflege, etc.).
Der Zeitraum umfasst die Jahre 1676–1924 und gibt ein ausserordentlich genaues Bild der historischen Entwicklung des Schlosses und der Umgebung.

bottom of page